Altes Landhaus (Gut Hövel)

Altes LandhausDas alte Landhaus „Gut Hövel“ an der alten Reeser Landstraße in Emmerich wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut. Zuerst in Privatbesitz, wurde es dann 1923 der katholischen Kirche vererbt, die es für Exerzitienkurse nutzte. Später diente es als Altersheim und ging schließlich in den Besitz der Stadt Emmerich über. Bis 2002 wurde es noch genutzt und stand dann 11 Jahre leer, bis es 2013 abbrannte. Von manchen als „Geisterhaus“ betrachtet war das alte Landhaus vor allem ein beliebtes Fotomotiv. Hier kamen Natur und (Architektur)geschichte zusammen. Foto:2010

Gut Hövel in Emmerich am RheinAltes Landhaus "Gut Hövel"